Das Rezept für eine klassische Marmelade können Sie zum Beispiel in Büchern, Kochbüchern oder im Internet finden. Jeder kann sie auf seine Art kochen, deshalb nenne ich Ihnen kein spezielles Rezept. Die Grundlage hierfür sind Aprikosen und Zucker.

Aprikosenmarmelade schmeckt am besten in Pfannkuchen. Auch ist es sehr gut, vor dem Befüllen einer Schale oder eines Glases mit Pudding in den unteren Teil des Gefäßes mit Marmelade zu geben. Diese Leckerei können Sie mit Keksen, Schlagsahne usw. ergänzen. Ebenfalls verwende ich die Marmelade in Kuchen oder Käsekuchen. Meine Familie liebt Frühstückstoast mit Marmelade.

Varianten der Marmelade:

  • Würzige Variante - Aus überreifen Aprikosen (sie sind sehr süß). Dazu verwendet man keinen weiteren Zucker. Mithilfe dieser Marmelade klebe ich Weihnachtsplätzchen zusammen. Sie hat einen eigenen Geschmack.
  • Mit Aprikosenstückchen - Vor dem Ende des Kochens gebe ich (kleingeschnittene) Aprikosen­stückchen in die Marmelade und lasse sie noch (kurz) kochen.
  • Mit Minze - Die super Neuheit des Jahres 2013! -  Vor dem Ende des Kochvorgangs gebe ich Stücke gehackter Minze in die Marmelade. Sie gibt der Marmelade einen leichten Menthol­geschmack.

 

 

FaLang translation system by Faboba